Würdigung des langjährigen Engagements von Andrea und Siegfried Weber für Blankenau


Im Rahmen der Eröffnung des 28. Blankenauer Weihnachtsmarktes würdigten Ortsvorsteher Hubert Krah und dessen Stellvertreterin Anna Balzer das langjährige Engagement der Eheleute Andrea und Siegfried Weber für Blankenau.


Von 2001 bis 2022 hat sich Siegfried Weber als Ortsvorsteher für die Belange der Bürgerschaft von Blankenau eingesetzt und sich für die Zusammenarbeit der Blankenauer Vereine engagiert


Seit Gründung der Vereinsgemeinschaft Blankenau e.V. in 2014 aus Anlass der 750-Jahr-Feierlichkeiten hat Siegfried Weber gemeinsam mit dem Vorstandsteam die Geschicke der Vereinsgemeinschaft geleitet. Im Oktober 2022 hat Christoph Schnabel den Vorsitz übernommen.


21 Jahre lang hat Siegfried Weber souverän den Ortsbeirat geleitet und seine Fachkompetenz vor allem im Baubereich eingebracht. In all den Jahren waren ihm eine Vertrauensvolle und sachliche Zusammenarbeit wichtig, der Ausgleich zwischen den verschiedenen Interessengruppen ist ihm stets gelungen.


Bei allen Projekten ist er mit Vorbildfunktion vorangegangen und hat selbst tatkräftig mit angepackt.

Als besondere Projekte und Leistungen während seiner Amtszeit sind zu nennen:


> Die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens,

> der Neuausbau der Stockhausener Straße,

> die 750-Jahr-Feierlichkeiten,

> die jährlichen Weihnachtsmärkte,

> die Erweiterung des Feuerwehrhauses,

> die Sanierung des Dorfbrunnens und der Grillhütte,

> die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

> die Erschließung des neuen Baugebiets „Bergacker“ sowie die

> Friedhofserweiterung.


Im Rahmen der Nutzung des ehemaligen Hospitals als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge hat er unterstützend und ausgleichend gearbeitet und versucht Ängste innerhalb der Bürgerschaft abzubauen. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde war ihm ebenso ein wichtiges Anliegen.


Den Blankenauern ist bewusst, dass die vielfältigen Arbeiten, die Siegfried Weber neben seinem Beruf geleistet hat, nicht machbar gewesen wären, wenn er nicht auf die uneingeschränkte Unterstützung seiner Frau Andrea hätte bauen können. Mit einem Lächeln im Gesicht haben viele im Ort auch von der Ortsvorsteherin Andrea gesprochen.


Derzeit ist Andrea als Hausmeisterin des Bürgerhauses und als Kassiererin der Vereinsgemeinschaft sowie Gefriergemeinschaft für die Bürgerinnen und Bürger aktiv. Mehrere Jahre war sie Vorsitzende des Gesangvereins. Bis 2019 hat sie für die Kirchengemeinde als Hausmeisterin die Alte Schule verwaltet, zu der u.a. eine Pilgerwohnung gehört.


Ortsbeirat und Vereinsgemeinschaft sahen es daher an der Zeit, einmal öffentlich Danke zu sagen. Als Dankeschön für das vielfältige und langjährige Engagement überreichten Anna Balzer und Hubert Krah im Namen des Ortsbeirates und der Vereinsgemeinschaft einen Blumenstrauß und einen Wertgutschein für ein Wellness-Wochenende.


Bürgermeister Peter Malolepszy schloss sich den Worten der beiden Laudatoren an und überreichte ein persönliches Geschenk. Die Ehrung für Siegfried Weber für seine 21jährige Tätigkeit als Ortsvorsteher wird seitens der politischen Gemeinde am Ende der Legislaturperiode in 2026 erfolgen, wenn im Rahmen eines parlamentarischen Abends alle ausscheidenden Mitglieder aus den gemeindlichen Gremien offiziell geehrt werden.


Siegfried Weber bedankte sich abschließend für die anerkennenden Worte und das Geschenk.