PFARRBRIEFE


MESSDIENERPLAN



 

Bonifatiuswallfahrt 2017


 

18. PILGERTAG

Auf der Bonifatiusroute von Blankenau nach Fulda :

MITEINANDER AUF EINEM GLAUBENSWEG


 
 

Hopperain-Spieler

 

 

 

Die Zukunft im Bistum Fulda gestalten



 

Weihnachtsmusical der Singgruppe Blankenau


 

 

Hopperain-Spieler


 
Auf den Spuren des Hl. Bonifatius

Blankenau auf der Bonifatiusroute


 

Impuls, Lesung und Evangelium des Tages

Lesen Sie die aktuellen liturgischen Texte und Tagesimpulse. 


 

Wie man glücklich wird


 

Die Glocken von Blankenau



 

Prof. Dr. Vili Radman



 

Aktuelles aus dem Bistum

 


 

Deutsche Bischofskonferenz



 

Bibel online - Einheitsübersetzung

 


 

Bonifatiusbote

Aktuelles


 

Das neue Gotteslob

Pfarrkirche St. Simon und Judas als Sonderbriefmarke erhältlich

Am Samstag, 22. November 2014, ist unsere Pfarrkirche St. Simon und Judas als Sonderbriefmarke erschienen. Sie ist Teil der Briefmarkenserie "Kirchen im Bistum Fulda".


Die Sonderbriefmarke ist eine schöne Erinnerung an die Heimatkirche für all diejenigen, die in dieser Kirche getauft, gefirmt oder getraut worden sind oder die Erste Heilige Kommunion empfangen haben. Die Kirche ist in der vorliegenden Bauform das drittälteste Gebäude von Blankenau.

Bereits in den ersten drei Stunden des Erstverkaufstages konnte in der Stadtpfarrkirche Fulda über die Hälfte der Auflage von 1.000 Stück verkauft werden. Die restlichen Briefmarken können ab sofort während der üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro erworben werden. Der Abgabepreis pro Sonderbriefmarke beträgt 1,00 EUR,

Da am 1. Januar 2015 die Deutsche Post AG das Briefporto für einen Standardbrief von 0,60 € auf 0,62 € erhöht, wurde exklusiv eine Zwei-Cent-Ergänzungsmarke vom Fuldaer Dom in einer Auflage von 10.000 Stück aufgelegt. Auch die Zwei-Cent-Ergänzungsmarken sind im Pfarrbüro zum Stückpreis von zwei Cent erhältlich. 


 


Insgesamt wurden am 22. November 2014 zwei Sonderblätter veröffentlicht:

Das erste Sonderblatt enthält die Pfarrkirchen

(1) St. Simon und Judas, Blankenau (Dekanat Neuhof-Großenlüder)
(2) Christkönig, Erlensee (Dekanat Hanau)
(3) St. Johannes Nepomuk, Kassel (Dekanat Kinzigtal)
(4) Mariae Geburt, Roßdorf (Dekanat Marburg-Amöneburg)

Das zweite Sonderblatt enthält neun Kapellen und Sonderkirchen.

(1) Lindaukapelle, Amöneburg
(2) St. Brigida, Büraberg
(3) St. Flora und St. Kilian, Florenberg
(4) Kloster Frauenberg, Fulda
(5) Michaelskirche, Fulda
(6) Wendelinuskapelle, Höchst
(7) Liobakirche, Petersberg
(8) Gehilfersbergkapelle, Rasdorf
(9) Wendelinuskapelle, Steinhaus

Kontakt:

 

Kath. Pfarramt St. Simon und Judas
Blankenau
Propsteiplatz 7
36154 Hosenfeld


Telefon: 06650 254
Fax: 06650 8598


Pfarrsekretärin: Anja Schmitt

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Wochentag vormittags nachmittags
Montag 10.00 --12.00 -------------------------
Dienstag ----------------------- -------------------------
Mittwoch ----------------------- -------------------------
Donnerstag 10.00 --12.00 -------------------------
Freitag 10.00 --12.00 -------------------------
Samstag 10.00 --12.00 -------------------------