Was bedeutet Inklusion?

 

In den Medien taucht der Begriff Inklusion meist in Zusammenhang mit der Einbeziehung von Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Behinderungen in unser Regelschulsystem auf. Die inklusive Pädagogik beschreibt ein Bildungssystem, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen von Anfang an gemeinsam lernen, ein Bildungssystem, bei dem keine homogene, also keine separierende Lerngruppen gebildert werden.


Der Begriff Inklusion ist jedoch weiter auszulegen und beinhaltet generell die Einbeziehung von Menschen in die Gesellschaft, also z. B. auch die Einbeziehung von Flüchtlingen bzw. Asylbewerbern.


Inklusion (lat. inclusio = Einschließung) bedeutet „Teilhabe", Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, in allen Lebensbereichen: Arbeit, Sport, Freizeit, Bildung, Familie, politische Prozesse.

Inklusion bedeutet das Schätzen menschlicher Vielfalt. Das gilt nicht nur für Menschen mit und ohne Behinderung, sondern in gleicher Weise für die soziale, ethnische und nationale Herkunft, für Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe, Kultur, Religion, Weltanschauung, für Menschen unterschiedlichen Alters oder Geschlechts. Alle Menschen sollen in allen gesellschaftlichen Bereichen aktiv teilnehmen können. Organisationen und staatliche Stellen können Inklusion unterstützen und voran bringen, aber nicht alleine umsetzen. Dazu braucht es der Unterstützung und Mitwirkung eines jedes Einzelnen in unserer Gesellschaft.


Integration geht davon aus, dass eine Gesellschaft aus einer homogenen Mehrheitsgruppe und kleinen Außengruppen besteht, die in das bestehende System eingefügt werden müssen. Die Inklusion ist eine Abkehr von dem Gruppendenken und betrachtet alle Menschen als gleichberechtigte Individuen, die von vornherein und unabhängig von persönlichen Merkmalen oder Voraussetzungen Teil des Ganzen sind.


Das folgende Schaubild zeigt, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, dass das wirkliche Miteinander ohne Schranken und Vorurteile ein buntes, vielfältiges Bild ergibt.


 
Szenenfoto aus "Faust – Das inklusive Theaterprojekt der Gemeinschaft Altenschlirf".  Es irrt der Mensch, solang er strebt. 
Szenenfoto aus "Faust – Das inklusive Theaterprojekt der Gemeinschaft Altenschlirf".
Es irrt der Mensch, solang er strebt.